Das muss ich jetzt einmal sagen

Ein paar Gedanken, die mir so wild durch den Schädel summen.

  1. Facebook: ich werde filtern, bis die Schwarte kracht. Jedes mal, wenn wer in meiner Timeline etwas teilt, mit „Gefällt mir“ markiert oder einfach nur seinen Senf dazu abgibt, was (aus meiner Sicht) politisch dumm, verantwortungslos und/oder kriminell ist, wird aus dem Abo genommen. Muss ich nicht sehen so etwas. Jeder, der selber so etwas von sich gibt, fliegt kommentarlos raus. Bittedanke. Warum ich das mache? Für vernünftige Diskussionen (egal zu welchem Thema) ist Facebook vollkommen unbrauchbar. Ab heute nur noch „meine kleine Filterblase“. So!
  2. Fahrrad- und Autofahrer: Ich bin beides und dazu noch Vater, deswegen bekommen beide Fraktionen hier was an die Ohren. In alphabetischer Reihenfolge. Autofahrer: AUFPASSEN! Es ist nass, rutschig und jederzeit kann einer etwas aus versehen falsch machen. Ihr seid unterwegs im rollenden Sicherheitskäfig, Fußgänger und Radfahrer nicht. Nehmt Rücksicht. Fahrradfahrer: LICHT AN! Es ist dunkel und so schnell kann kein Mensch schauen, wie ihr über die Straße brettert. Fahrt auf dem Radweg, wenn er denn schon mal da ist und AUF DER RICHTIGEN STRASSENSEITE! Wenn ich aus einer Straße komme, schaue ich erst nach links und dann nach rechts. Weil wegen in Deutschland fahren wir auf der rechten Seite. Wenn ihr also von rechts kommt, weil ihr auf der falschen Straßenseite fahrt, dann jammert nicht, wenn ich eine Notbremsung hinlegen muss. An ALLE: Nehmt Rücksicht, haltet euch an Vorschriften und rechnet immer und überall mit der Dummheit und Rücksichtslosigkeit der anderen. Dann kommen wir alle heil durch den Verkehr.
  3. Politik, Inland: Ich habe noch keine Ahnung, wen ich nächstes Jahr wählen soll, aber ich weiß sehr genau, wen ich nicht wählen werde. CDU/CSU, SPD und AfD & Konsorten. Die anderen Parteien dürfen mal versuchen mich zu überzeugen. Einen Fallbackplan habe ich, denn wählen werden ich auf jeden Fall.
  4. Politik, Ausland: Türkei, Syrien, USA und alle anderen Krisengebiete. Wo soll ich anfangen? Was kann man tun? Kann man was tun, oder setzen wir uns jetzt einfach hin, nehmen ein Bier in die Hand und warten auf den großen Rumms? Ich weiß es nicht.
  5. Läden, Geschäfte und Dienstleister ohne Home- aber mit Facebookpage. Willkommen im Jahr 2016. Eine einfache, schöne und aussagekräftige Homepage braucht heute keinen Webentwickler mehr. Und sei es nur eine statische html Seite, ein WordPress Blog oder ähnliches. Aber holt doch auch die Netznutzer ab, die sich *nicht* in die Datenkrake werfen wollen. So schwer ist das nicht! Ehrlich. Und wenn ihr schon eine Domain habt, dann nutzt das doch bitte auch. Wenn malermeistermeyer.de da is, dann sollte die geschäftliche Emailadresse nicht malermeyer@t-offline.de heißen. Echt nicht.

So. Das war es (vorerst). Sollte mir noch was auf die Leber kriechen (ich muss mehr Bier trinken, die Leber wird zu klein für all den Mist) so werde ich es hier antackern. Ich hol mir noch einen Kaffee. Prost.

24.11.2016: Punkt 5 hinzugefügt

Gegendruck

Um mal was heiteres zu schreiben, damit der mentale Topf nicht überkocht oder platzt, hier ein Stöckchen, von dort geklaut. Und das völlig ohne Scham!

  1. Könntest du völlig frei von körperlichen Voraussetzung eine Frisur inkl. Farbe wählen – wie sähe die aus?
    Meine Haare wie jetzt. Nur länger, viel länger. Und voller.
  2. Tattoos, Piercings, Branding? Was magst du? Bei dir, bei anderen, gar nicht?
    Abgesehen von einem Ohrring habe ich nichts. Alles andere: jeder wie er/sie/es mag, aber lasst es Profis machen. Besonders bei Tattoos sieht billig scheiße aus.
  3. Auswandern. Wohin?
    Nirgends. Ich bleibe hier, denn ich fühl mich hier zu hause. So!
  4. Du darfst dir EIN Fahrzeug wünschen (das existiert), welches wäre es?
    VW Scirocco GTI 1976 oder 1975er GT
  5. Du darfst ein Fahrzeug entwerfen, das es so noch nicht gibt, wie wäre es?
    Ein Scirocco I mit E-Antrieb.
  6. Nudeln, Reis oder Kartoffeln?
    UND!
  7. Du MUSST eine Fremdsprache lernen, egal welche, welche würdest du wählen und warum?
    Arabisch.
  8. Wie alt möchtest du werden?
    So alt, wie ich mich selber um mich kümmern kann. Pflegefall möchte ich nicht sein, dann bitte den Stecker ziehen.
  9. Kannst du dir irgendeine Technologie vorstellen, die es mal geben wird und von der du als sehr alter Mensch überfordert sein wirst?
    Irgendwann? Ich bin 41 und empfinde einige „Gadgets“ und „hippe Toys“ schon jetzt so. Und ich arbeite als Admin!
  10. Du hast einen Monat lang KEIN Internet, nirgends. Womit beschäftigst Du Dich?
    Bücher, Spiele, DVDs…. again: ich bin 41, ich hatte ein Leben vor dem Internet. Zur „Not“ setze ich mich mit meinem Kaffee auf’s Sofa und schau dem Kind beim Spielen zu.

Für neue Fragen bin ich zu faul, also klaut die da oben einfach nochmal… Mahlzeit!

Warum ich kein Internet hatte

Man erinnert sich. Gestern war ein beschissener Tag. Aber ein Teil davon wäre vermeidbar gewesen, wenn die Angestellten der Telekom des Lesens mächtig wären!

Hintergrund: Ich habe, für einen Kunden, Kontakt mit der Telekom via Kontaktformular aufgenommen. Dort habe ich darum gebeten dem Kunden neue Zugangsdaten zu schicken, da der seine nicht mehr wieder findet. „DEM KUNDEN“.

Nun wurden dann aber gestern Nacht meine Zugangsdaten deaktiviert und wie ich nach hause kam, lag ein Zettel der Telekom da. Mit meinen neuen Zugangsdaten.

Klar, könnte ein Zufall sein. Könnte sein, dass die Telekom einfach so aus Spaß mal neue Zugangsdaten verschickt. Aber wie wahrscheinlich ist das?

Ich bin einfach fassungslos. Und das ganz wäre nie soweit gekommen, wenn man mit Menschen telefonieren würde, bei der Störungsstelle und nicht erst mit einer dämlichen Maschine!

ARGH!

Es gibt Tage…

…an denen möchte man sich die Decke über den Kopf ziehen. Oder einen Mord begehen.

Seinen Anfang nahm das Drama gestern Abend, als Lina sich das Essen noch einmal durch den Kopf gehen lies. Und ab da dann stundenweise immer wieder. Schlafpensum für Mama, Papa und Kind: viele kleine Happen in praktischen 45 – 60 Minuten Größen. Ich bin also dezent unausgeschlafen.

Und dann hat es jetzt in Oldenburg auch geschneit. Und zwar ordentlich. Aber es ist hier noch so warm, dass die Straßen frei sind und alles fein taut. Trotzdem fährt der Druchschnittsdepp so, als wären wir mit Slicks auf Glatteis unterwegs. Wenn man das Streufahrzeug aufhält, dann macht man etwas falsch!

Ganz nebenbei werde ich mal wieder gewahr, wie scheiße VoIP ist. Kurz nach 03:00 heute Nacht hat sich der VDSL Anschluss verabschiedet. So tutti kompletti. Kein Internet, kein Telefon. Und das mit einem kranken, bettlägrigem Kind. Super Sache. Fritz!box neu starten, stromlos machen, Firewall neu starten, Leitungsdiagnose… Nüx. Lapidare Aussage des „Technikers“ an der Hotline: „Messen kann ich nix, müssen Sie mal die Zugangsdaten neu einspielen. Die Leitung ist ok“ Klar, weil die Box das ja so gerne macht. Einen Reset seitens Telekom bekommt man ja nur, wenn man mit Prügeln droht.

Und dann wird auch noch das Trump gewählt… ALTER!?! Wo ist die verdammte versteckte Kamera?! Ich verklag euch auf Schmerzensgeld bis zum Sankt Nimmerleinstag!

Ich hab erst einen Kaffee heute aber mein Puls geht durch die Decke!

Mini NES – missing (in) action?!

Es rumpelt in der Gerüchteküche. Und die Gerüchte besagen, dass der mini NES schon vor dem Verkaufsstart ausverkauft ist und vermutlich nicht mehr nach kommt.

facebook_snes

Zitat aus dem Diskussionsverlauf:

Der Hersteller Nintendo hat uns soeben mitgeteilt, dass dieser Artikel auf Grund der Limitierung nicht in ausreichender Menge verfügbar ist. Aus diesem Grund müssen wir den Artikel leider aus Ihrer Bestellung stornieren.

Und davon gab es ein paar mehr Einträge.

Und dann kommt sowas daher:

ebay_mini_nes

Wir erinnern uns: die UVP für so ein Set waren 85 Euro. Da sind solche ebay Aktionen dreist, moralisch unsauber und (aus meiner Sicht) eine riesige Sauerei.

Wie kann eine Firma von den Dimensionen Nintendos seine Fanbase so unterschätzen, wenn denn der Artikel tatsächlich limitiert ist? Noch gibt es kein offizielles Statement von Nintendo dazu. Wir werden also warten müssen.

Update: Um noch etwas Salz in die Wunde zu reiben, habe ich versucht im Internet Quellen zu finden, die mir sagen können, ob die Mini wirklich ausverkauft ist. Und dabei bin ich hier drüber gestolpert: (Bei 1:28:00 geht das los.)

Nicht wirklich viel Info. Außer, dass die Kabel der Controler erschreckend kurz sind. (Aber ich meine für die auch schon Verlängerungen gesehen zu haben)

*sigh*

ICH WILL DAS DING HABEN!

Nachtrag: bei amazon.co.uk kann man sie noch vorbestellen…. *sigh* mach ich denn nu!?

Nachtrag:

Nachdem Nintendo Europa und Nintendo nicht willens oder in der Lage sind mal etwas zum Lieferzustand der mini NES zu sagen, bin ich etwas erleichtert, dass Nintendo America sich wie folgt äußert:

minines_nintendoamerica

Theoretisch sollte also Nachschub kommen. Irgendwann. Tja. Warten wir weiter. Bei ebay ist eine Konsole für 205 Euro verkauft worden. oO

Retrostock…

Schamlos geklaut bei Frau ARGH!

  • Wo waren Sie vor vier Jahren?
    Vermutlich daheim. Wegen der jungen Dame hier KLICK
  • Was haben Sie gemacht?
    Sehr wahrscheinlich Windeln gewechselt ;) Ebenso wegen der jungen Dame.
  • Was war besser?
    Wir hatten Schnee zu Weihnachten.
  • Was war schlechter?
    Wir hatten VERDAMMT VIEL Schnee zu Weihnachten. Das machte die Fahrt zur Schwiegermutter etwas „spannender“ als einem Lieb ist.
  • Was bringt Sie zum Weinen?
    Ich weine nicht! Da sind immer nur die ollen Ninjas, die Zwiebeln schneiden! So!

Der nächste bitte!

 

Smach Z Kickstarter

So the Smach Z I stumbled upon at GamesCom (read here) has finally launched it’s Kickstarter. A few weeks later than I was told at their booth but that’s ok. Nobody wants a rushed Kickstarter.

At first glance I find this thing really attractive. But after a second look there was a certain „wtf?“ Moment. Where to start? Let’s go with the obvious: price.

The Smach Z comes in two flavours. „Smach Z“ and „Smach Z Pro“ costing 299 Euro respectivly 499 Euro. That’s a lot of money. This, on it own, is a hard pill to swallow but when you look at the specs of the two Versions, it get’s worse. The lower end model has only 4GB RAM and a very tiny 64GB HDD. That’s hardly enough for the Windows 10 installation (which only will be supported if the campaign reaches 350.000 Euro). The Pro getting LTE Support, 8GB RAM and 128GB HDD is more like it could be working but for 500 Euro you can build a descent PC.

smachz_specs

While I mentioned the „Windows 10 support“ stretch goal, here is another one: 1080p display at 300.000 Euro. But how can that be? The specs already proclaim a 6″ fullHD display? I’m guessing the guys and girls at Smach are just so confident that they will hit that mark that they didn’t bother correcting the specs. Same with Windows 10. „When pre-ordering SMACH Z you can choose between Windows 10 or Linux.“ Good luck with that if it stays below 350.000 Euro.

smachz_strechgoals

And now the fun part. Imagine the Kickstarter will stay just below 300.000 Euro. You’ll get a 720p display and no official Windows 10 support. No big deal, games will run smoother on 720p won’t they? Sure but looking at some benchmark Smach provided things get kind of ugly. Literally. The benchmarks are made with a setup similar to the PRO version so they can’t be applied to the basic version at all. Be aware of that you will get a much lower performance! And the test setup runs Windows 10. (NOT SUPPORTED YET! Remember the 350.000 Euro stretch goal?) Just look at the list. Most tests are run at 720p and some still drop below 30 FPS.

smachz_benchmark

So now what? From a pure technical point this thing is an expensive toy for casual gamers with spare cash who travel a lot. Is it an alternative to 3DS, Vita or a gaming laptop? No. But check the Kickstarter out, read all the text and make up your own opinion. I really think the team behind this wants to deliver. If they wouldn’t they would not have gone such lengths like going to GamesCom and show a (sometimes) working prototype months prior so the start of Kickstarter. Asking the community about screen size and resolution. And they are very open on their development process. Just look at the cooling or the prototyping:

So please go to Kickstarter and spread the word.

Hobbyschrank entrümpelt.

Da will man „nur mal schnell“ etwas Ordnung in den Schrank mit den Hobbyutensilien bringen und *zack* gehen zwei Abende drauf. Abend 1 war komplett mit nicht-Hobbykram entrümpeln erledigt.

Jetzt, am zweiten Abend, ist der Hobbybereich sortiert und auch gleich wieder mehr Platz da. Und was man da alles findet. Fast schon ein Drama.

Fantacide – ein Fantasy Tabletop, über Kickstarter erworben. Noch nie gespielt, nichts bemalt oder ausgepackt. :( Und da die Firma mittlerweile nicht mehr existiert, wird das wohl auch alles so bleiben.

Judge Dredd Miniatures Game: Block War –  Tabletop im Judge Dredd Universum. Auch ein Kickstarter. Auch noch nie gepielt oder bemalt. Aber den Hersteller gibt es noch und das System lebt noch.

Celtos – ein Fantasy Tabletop für Skirmisher. Tolle alternative zu Warhammer Fantasy Battle. Leider auch nur eine Sammlung von Weißblech :S Bis auf eine Demotruppe Skelette.

Games Workshop Spiele – Gorka Morka, Warhammer Fantasy Battle, Warhammer 40.000 und Blood Bowl. Warhammer 40.000 (Unmengen Orks, Chaos Space Marines, ein paar Space Marines, einen Trupp Dark Eldar und ein Häufchen Tyraniden) und Blood Bowl habe ich früher öfter gespielt und sogar einiges bemalt bekommen.

Star Wars Pocketmodels – Quasi ein Vorläufer von X-Wing Miniatures aber mit höherem Suchtpotential, da es ein Trading Card Game war.

Besonders Warhammer 40.000 und Star Wars Pocketmodels haben viel Geld aufgesaugt. Ich wage nicht, es zusammen zu rechnen.

Was macht man nun damit. Verkaufen? Verstauben lassen? Verschenken? Entsorgen? Da muss ich noch einmal tief in mich gehen. Habt ihr auch so nette „Gräber“?

In 10 Wochen ist Weihnachten!!!

Ja, ziemlich genau morgen in 10 Wochen. Und jedes Jahr kommt wieder die gefürchtete Frage: „Was wünscht du dir zu Weihnachten“.

Und (glaubt es oder nicht) meistens habe ich keine Antwort darauf, weil die meisten meiner Wünsche einfach zu teuer sind. Aber dieses Jahr nicht! Dieses Jahr gibt es Möglichkeiten! HUZZA!

  • Nintendo mini NES. Habe ich schon einen ganzen Artikel drüber geschrieben. Hier zu lesen.
  • Doom das Brettspiel. War vergriffen und wird gerade von FFG neu aufgelegt. Zur Zeit leider kein verbindliches Veröffentlichungsdatum aber ein 80 USD Preis. Wird über den Heidelberger Spieleverlag vertrieben. Produktlink
  • Blood Bowl. Games Workshop bringt den Klassiker wieder raus. Wird gerade auf der Spiel in Essen vorgestellt. Leider weiß man noch nicht wann es kommt oder was es kosten wird.
  • Malstation. Der örtliche Hersteller WarMage.de macht diesen Monat für sein neues Produkt einen Kickstarter. Aber eine kompakte, leicht weg zu räumende Malstation, ist eine super idee. (Wann auch immer das dann geliefert wird und was es kosten soll)
  • Farben. Wer malen will, braucht Farben. Am liebsten die von Vallejo. Sowas wie das Vallejo Game Color Intro Set. [Nachtrag: genau das Set wäre sinnfrei, denn mein altes GW Starterset von Ende der 1990er hat die selben Farben und die sind sogar noch gut!]

Es gibt dann noch die japanische Version vom mini NES (Famicom) aber den gibt es leider hier nicht. Wäre auch ein nice to have.

Was sind denn so eure Wünsche?

Nachtrag: Also ganz toll wäre ja auch ein Kompressor für meinen Airbush aber dann bräuchte ich ja auch noch eine mobile Airbrushkabine mit Absaugvorrichtung. Und einen Hobbyraum oder -Keller. Und ich müsste herausfinden, welcher Kompressor zur Modellbemalung taugt. Also parken wir das mal unter „erfüllbar aber im Moment sinnbefreit“  :S Oder der Proxxon THERMOCUT 230/E. Aber der ist mit knapp 100 Euro auch nicht gerade ein Schnäppchen.